Weinlese 2020

Ein ausgezeichneter Jahrgang - wie früher!

Die Weinlese 2020 wird uns allen in Erinnerung bleiben. Immer wieder von Regen unterbrochen, zog sich die Ernte in die Länge – da hieß es warten und Geduld haben. Für uns ungewöhnlich nach einer Serie von heißen und trockenen Jahren mit einer sehr frühen Lese und ungemein hoher Traubenreife. Gar nicht so ungewöhnlich freilich, wenn man ein bisschen weiter zurückdenkt. Früher waren die Lesebedingungen in der Regel genau so: Fast jedes Jahr ein Hoffen und Bangen und ein Kampf um vollreife Trauben. 

Trauben mit toller Aromatik

Wir sind darum besonders stolz, dass wir nun, da alle Trauben im Keller sind, sagen können: Ein ausgezeichnetes Jahr! Durch eine selektive Handlese konnten wir schließlich Trauben mit perfekter Reife und einem harmonischen Süße-Säure-Verhältnis, vor allem aber mit unglaublicher Aromatik einbringen. Letztere ist der heuer etwas späteren Lese zu verdanken, wo die starken Unterschiede zwischen Tages- und Nachtemperaturen und der kühle Witterungseinfluss von der Koralpe dazu beigetragen haben, dass die Trauben einen besonders intensiven Geschmack entwickeln.

Ein Jahrgang zum Freuen

Alles in allem ein schöner Jahrgang wie früher, mit aromatischen, trinkfreudigen Weinen, auf die wir uns schon jetzt richtig freuen!